Bericht Mitteilungsblatt Waghäusel - 25.Mai 2024 - Nr. 21

Die Turniersaison ist in vollem Gange und unsere Turnierreiter konnten die letzten Wochen einige Schleifen mit nach Hause bringen. 
Allen Reitern gratulieren wir zu dieser Leistung.
Anbei die (nachgereichten) Ergebnisse:
Annika Zimmerer 
HD-Wieblingen mit Kaspian  3. Platz im Punkte L-Springen
Neuhofen mit Pinot Blanc 6. Platz im L-Springen
Reilingen mit Kaspian  9. Platz im L-Springen
  mit Kaspian  6. Platz im M*-Springen
  mit Pinot Blanc   6. Platz im M*-Springen
Forst mit Pinot Blanc   4. Platz im L-Springen
  mit Pinot Blanc   5. Platz im M*- Springen 
Jim Machauer
Alle Erfolge mit Pocahontas in Reiter-Wettbewerben
Philippsburg 2 Siege
HD-Wieblingen 5., 4. & 2.Platz
Reilingen  2. Platz
Forst   2 Siege

Jim Machauer in Forst mit Dieter Haag und Achim Machauer


Bericht Mitteilungsblatt Waghäusel - 26. April 2024 - Nr. 17

Der Reitverein hat vergangene Woche sein langjähriges Mitglied
Helmar Schweikert
verloren.
Helmar war bereits 1954 in den Verein eingetreten und hielt dem Verein 70 Jahre lang die Treue.
Unser aufrichtiges Beileid gilt allen Angehörigen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Erfolgreicher Start in die Turniersaison
Die Turniersaison 2024 scheint unter einem guten Stern zu stehen, denn bisher konnten schon einige Siege und Platzierungen eingesammelt werden. Gabriele Roller war noch vor unserem eigenen Turnier an Ostern in Nußloch unterwegs, dort erhielt sie die blaue Schleife für einen vierten Platz in einer L-Dressur. Kurz danach war sie auf dem Turnier in Walldorf, wo sie eine L-Dressur gewinnen konnte. Am letzten Wochenende war Gabriele in Achern, wo sie die erste M-Platzierung ihrer Karriere erhielt. Hier belegte sie den dritten Platz. Alle Erfolge erzielte sie mit ihrem selbst ausgebildeten Pferd Don Moriartiy. Herzlichen Glückwunsch!
Auch Benita Zimmerer war schon auf Turnieren in der Umgebung unterwegs. Direkt am Wochenende nach Ostern fuhr sie mit ihrem Pferd Clancy zum Nachbarverein Philippsburg, wo sie ein L-Springen gewinnen konnte und in einem anderen L-Springen den vierten Platz belegte. Herzlichen Glückwunsch!
 
Gabrielle Roller mit Don Moriartiy

Bericht Mitteilungsblatt Waghäusel - 13. April 2024 - Nr. 15

Osterturnier in Wiesental

Die Anmeldezahlen ließen es eigentlich schon erahnen…
Das Hallenturnier 2024 wird als eins der Besonderen in Erinnerung bleiben. Das schöne Wetter an Karsamstag sorgte schon am ersten Tag für überraschend viele Zuschauer und ein voll besetztes Teilnehmerfeld. Bei besten Bedingungen konnten sich die Reiter auf den beiden großen Außenplätzen auf die Prüfung in der Turnierhalle vorbereiten. So auch unsere eigenen Vereinsmitglieder Annika und Benita Zimmerer, Andre Dörr und Gabriele Roller, die schon am
ersten Tag an den Start gingen und diverse Platzierungen erreiten konnten: Annika sicherte sich in einem L-Springen den zweiten Platz mit ihrem Schimmel „Pinot Blanc“ und Gabriele konnte sich in einem A*-Springen ebenfalls auf Rang zwei mit „Don Moriarty“ platzieren. Andre erreichte mit seinem Nachwuchspferd „Sweet Locke“ den
8. Platz in einer Prüfung für junge Pferde. Die schwerste Prüfung am ersten Turniertag war ein Punktespringen der Klasse S, hier sicherte sich Jan Müller aus Ilsfeld den Sieg. Er besucht unsere Turniere regelmäßig und konnte schon oft mit Siegen und Platzierung nach Hause fahren, sicherlich sehen wir ihn 2025 wieder.
Ostersonntag war der Turnierablauf ebenfalls reibungslos und vom eigenen Verein gingen neben Annika und Benita Zimmerer auch
unser jüngster Teilnehmer Jim Machauer an den Start. Während Annika und Benita in verschiedenen L-Springen an den Start gingen und jeweils eine grüne Schleife für den 11. (Annika mit „Kaspian“) bzw. 6. Platz (Benita mit „Clancy) erhielten, startete Jim Machauer in zwei Reiter-Wettbewerben, in welchen er jeweils den zweiten Platz belegte. Um 18 Uhr begann das S-Springen, in dem sich 21 Teilnehmer in die Starterliste eingetragen hatten. Diesmal gewann Dominique Michell Weber aus Ludwigshafen. Auch sie ist „Wiederholungstäterin“ in Wiesental und war schon oft bei uns zu Gast. Sobald die Siegerehrung dieser Prüfung beendet war, stieg die Anspannung in der Halle – sowohl für Zuschauer als auch für die Verantwortlichen. In kürzester Zeit musste der komplette Parcours
aus der Halle entfernt werden. Während unser Platzwart den Hallenboden mit schweren Maschinen ebnete, begannen die eingewiesenen Helfer die neuen Spezialsprünge für das Barrierenspringen hineinzutragen und unter Anweisung der Parcourschefin Jessica Ripplinger aus Oberhausen aufzubauen. Pünktlich um halb Neun ritt die erste Teilnehmerin in die Bahn. Dies war Lisa Höhler, die allein drei Pferde in dieser schweren Springprüfung an den Start brachte. Insgesamt 11 Pferd-Reiter-Paare hatten sich in die Liste eingetragen und ritten um den Sieg. Besonders beeindruckt hat uns Leonie Wolf. Die erst 16-jährige Eppelheimerin meisterte den ersten Umlauf fehlerfrei. Insgesamt gab es vier Durchgänge und am Ende konnten Darline Eisenmenger und Lisa Höhler mit jeweils einem Pferd die 1,80m hohen Hindernisse fehlerfrei überwinden. Doppelsieg für die beiden Damen aus Niederzeuzheim.
Ostermontag war die Highlight-Prüfung ein S-Springen mit Stechen, in welchem sich Günter Treiber aus Eppelheim gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte. Für den gastgebenden Verein starteten erneut Annika mit „Kaspian“ und Benita mit „Clancy“ in einem Stil-L. Annika konnte diese Prüfung mit einer Wertnote von 8.3 gewinnen, ganz knapp dahinter platzierte sich Benita mit einer Wertnote von 8.0 auf dem dritten Platz.
Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten, insbesondere den vereinseigenen Reitern und möchten uns bei allen Helfern bedanken. Ohne diese wäre ein Turnier in dieser
Größenordnung undenkbar. Vor allem freuen wir uns, dass wir jedes Jahr auf so viele „nicht-aktive-Reiter“ und oftmals „nicht-Vereinsmitglieder“ bauen können. Vielen Dank für euer Engagement! Zuletzt geht unser Dank auch an die Stadt Waghäusel, allen voran unserem Vereinsmitglied und Oberbürgermeister Thomas Deuschle, sowie dessen Stellvertreter und Bürgermeister Andreas Emmerich, die uns beide besuchten.

Bericht BNN - Bruchsaler Rundschau - Dienstag 02. April 2024 


Bericht BNN - Bruchsaler Rundschau - Samstag 23. März 2024 


Bericht Mitteilungsblatt Waghäusel - 22. März 2024 - Nr. 12

Traditionell findet über Ostern das große Reit- und Springturnier in der Wiesentaler Reithalle statt. Noch vor Corona-Zeiten hatten wir so viele Anmeldungen, dass unser Turnier nicht nur Ostersamstag bis Ostermontag lief, sondern auch an Gründonnerstag schon Turnierbetrieb stattfand. Nach der Pandemie hatte aber jeder Verein in Baden-Württemberg mit rückläufigen Nennungszahlen (die Anzahl der Anmeldungen zur Anmeldefrist) zu kämpfen. Auch der Wiesentaler Reitverein war davon betroffen. Betrachtet man das Beispiel eines L-Springens, wird das Ausmaß deutlich: Im Jahr 2019, vor Corona, hatten wir grob 120 Nennungen. Im Jahr 2022 & 2023 jeweils nur 70. Möglicherweise können wir diesem Abwärtstrend nun ein Ende setzen, denn für das gleiche Springen liegen in diesem Jahr wieder 100 Nennungen vor. Allgemein sind die Nennungszahlen für unser diesjähriges Osterturnier ausgesprochen gut. Die Turnierreiter freuen sich auf eine Reithalle, die – gemessen an ihrer Reitfläche – einmalig ist. In ganz Baden-Württemberg gibt es nämlich keine größere Reithalle. 
Mit besonders viel Spannung wird dem diesjährigen Barrieren-S am Sonntagabend entgegengefiebert. Wie letzte Woche an dieser Stelle schon berichtet, wird dieses Springen bei uns erstmals in der Halle ausgetragen. Das Barrieren-S beginnt um 20.15 Uhr und ist aus sportlicher Sicht das Highlight des Sonntags. Im Anschluss laden wir alle Zuschauer und Teilnehmer ein, mit uns an der Bar in der Reithalle zu feiern. Ostermontag steht das schwere Abschlussspringen, ein S*-Springen mit Stechen, für 15.00 Uhr auf dem Zeitplan.
Mit einer vielfältigen Auswahl an Speisen und Getränken sowie Kaffee und Kuchen ist an allen Turniertagen für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Der Reitverein Wiesental lädt alle Pferdefreunde ein. Weitere Informationen können im Internet unter www.reiterverein-wiesental.de oder auf dem Instagram-Kanal @reitervereinwiesental abgerufen werden. 
 

Bericht Mitteilungsblatt Waghäusel - 15. März 2024 - Nr. 11

Barrieren-Springen in der Wiesentaler Reithalle
Bereits seit 1964 veranstaltet der Reit-, Fahr- und Pferdezuchtverein Wiesental über die Osterfeiertage ein Reitturnier in seiner Reithalle. Selbst als einmal in der Nacht auf Karsamstag durch einen Defekt in der Bewässerungsanlage die komplette Reithalle Zentimeter tief unter Wasser stand, haben die Wiesentaler eine schnelle Lösung gefunden, das Turnier kurzerhand auf die Außenplätze verlegt und zeitgleich den Hallenboden binnen Stunden ausgetauscht. Das Wiesentaler Osterturnier ist fester Bestandteil im Waghäuseler Veranstaltungskalender und wurde bisher nur durch die Corona-Pandemie ausgebremst.
Während früher noch Dressur- und Springprüfungen angeboten wurden, haben die Vereinsmitglieder vor ein paar Jahren beschlossen an Ostern nur noch Springprüfungen – dafür aber bis zur höchsten Klasse durchzuführen. Die Dressurreiter kommen seither bei einem reinen Dressurturnier im Oktober auf Ihre Kosten.
Vor 15 Jahren wurde erstmals in der Halle das Mächtigkeitsspringen, im Volksmund Mauerspringen, ausgetragen. Dieses Springen entwickelte ich schnell zum Publikumsliebling. Über die Jahre strömten immer mehr Zuschauer am Abend des Ostersonntags in die Halle, um live mitzuerleben, wie teilweise Höhen von über 2,15m übersprungen wurden. Diese Tradition hat nun leider ein Ende gefunden, denn der Beirat Sport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) hat die Spezialspringprüfungen ab 2024 verboten. Die Wiesentaler Veranstalter um Vorstand Martin Zimmerer mussten sich also für dieses Jahr etwas Neues einfallen lassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Erstmals gibt es Ostersonntag ein Barrieren-Springen in der Wiesentaler Reithalle. Bei diesem Springen werden auf einer Linie Sprünge in gleichmäßigen Abstand zueinander platziert. Mit jeder fehlerfreien Runde qualifiziert sich der Teilnehmer für den nächsten Durchgang. Die Höhe der Sprünge wird bei jedem Durchgang erhöht. Gewonnen hat das Pferd-Reiter-Paar, welches zuletzt den Parcours und das höchste Hindernis fehlerfrei überwindet.
Der Reitverein Wiesental lädt alle Pferdefreunde ein, die Osterfeiertage in Wiesental zu verbringen. Weitere Informationen wie beispielsweise die Zeiteinteilung können im Internet unter www.reiterverein-wiesental.de oder auf dem Instagram-Kanal @reitervereinwiesental abgerufen werden. 

 


Bericht Mitteilungsblatt Waghäusel - 8. März 2024 - Nr. 10

Vorbereitungen für das Osterturnier
Liebe Mitglieder,
liebe Freunde des Pferdesports,
traditionell steht über die Osterfeiertage unser erstes Reitturnier im laufenden Jahr an. Schon jetzt laden wir alle Interessierten zu uns ein.
Der Vorbericht hierzu erscheint nächste Woche an dieser Stelle.
Damit alles rund läuft, bitten wir unsere Mitglieder und Freunde um Beachtung folgender Termine:
- Mitgliederversammlung zur Besprechung des Turnieres am Montag, 18.03.2024 um 19,00 Uhr im Reiterheim
- Arbeitsdienst am Samstag, 16.03. und 23.03.2024 um 13,30 Uhr auf der Anlage / in der Reithalle
- Turniervorbereitungen am Donnerstag, 28.03.2024, voraussichtlich ab 15,00 Uhr in der Reithalle
 

Bericht Mitteilungsblatt Waghäusel - 1. März 2024 - Nr. 9

Am Freitag, den 23.02.2024, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Pünktlich eröffnete unser 1. Vorstand Martin Zimmerer und begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder. Besonders freute sich der Vorstand über die Anwesenheit von Oberbürgermeister Thomas Deuschle, der ebenfalls Mitglied im Reitverein Wiesental ist. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken erfolgten die verschiedenen Berichte.
Mit besonderer Spannung wurde der Bericht des Aktivensprechers Timo Kemmerer erwartet, der verkündete, wer in der vergangen Turniersaison die meisten Siege in seiner Klasse erreiten konnte. Im Jahr 2023 war dies Gabrielle Roller.
Von großer Bedeutung für jeden Verein ist der Bericht der Kassiererin. Ingrid Hoffner, seit über 20 Jahren Kassiererin im Reitverein, führt durch die Zahlen aus dem Jahr 2023: Einnahmen, Ausgaben, Überschüsse und Aufwendungen. Wir freuen uns sehr, dass wir als Verein mit unseren Veranstaltungen und Bemühungen im Jahr 2023 auch aus finanzieller Sicht erneut eine positive Bilanz ziehen können.
Nachdem auch der Kassenprüfer die Arbeit unserer Kassiererin lobte und keinerlei Beanstandungen hatte, stelle Thomas Deutschle den Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft. Dieser wurde einstimmig durch die anwesenden Mitglieder angenommen.
Im Anschluss übereichten Martin Zimmerer und Achim Machauer die Ehrenurkunden und Ehrennadeln an die Mitglieder, die 25 bzw. 50 Jahre den Verein aktiv und passiv unterstützen. Dies waren im Einzelnen für 25-jährige Mitgliedschaft: Anna Schmitt, Keren Kent sowie die Brüder Tom-Patrick und Christopher Haag. Bereits 50 Jahre im Verein und damit zum Ehrenmitglied ernannt wurden Rolf Zimmerer und Alice Dörr (geb. Zimmerer).
Der Ausblick im Jahr 2024 sieht ein bunt gemischtes Treiben vor. Neben dem Neubau eines weiteren Stalltraktes mit 10 Boxen stehen folgende Veranstaltungen an: Osterturnier, Zuchtschau der IG Welsh, Freilandturnier und Hallendressurturnier mit Nordbadische Meisterschaften.

Die Geehrten mit Thomas Deuschle, Martin Zimmerer und Achim Machauer